fbpx
,

3 Tipps für eure Hochzeit

Eigentlich bin ich ein Fan davon, dass ihr euren Tag einfach genießt! Echt, real und ungestellt. Doch es sind immer die gleichen Dinge die bei einer Hochzeit vielleicht nicht ganz rund laufen oder speziell aus fotografischer Sicht schade sind. Vieles davon mag selbstverständlich sein doch in der Vorbereitungszeit kann man schon mal den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen, deswegen hier ein paar kleine Tipps.

Seid ihr selbst

Ich kann das nicht oft genug sagen. Bei eurer Hochzeit gibt es viele Menschen die ihr glücklich machen wollt. Ob das nun eure Eltern sind oder eure Freunde. Ihr wollt Ihnen den schönsten Tag bieten, so dass sich alle mit Freude daran zurück erinnern und auch noch in Jahren darüber sprechen.

Was dabei oft vergessen wird: Ihr sollt diesen Tag genießen und ihn voll packen mit Momenten auf die IHR euch freut.

Wenn ihr keine großen Tänzer seid, dann müsst ihr auch den “First-Dance” nicht machen. Wenn ihr keine Rede halten wollt – macht es nicht. Schafft einfach viele kleine Momente auf die ihr euch während dem Tag freuen könnt. Nichts muss, aber alles kann an EURER Hochzeit. Ob ihr nun Musiker seid und einen Song bei der Trauung singt, eurem Liebsten einen Brief am Morgen gebt, in dem ihr ihm nochmal sagt wie wichtig euch dieser Tag ist, oder Abends Konfettibomben explodieren lassen wollt – hauptsache ihr freut euch darauf!

Die Gäste werden sich an diese Momente viel mehr erinnern, weil es einfach zu euch gehört und sie soetwas auf einer anderen Hochzeit vielleicht auch noch nicht gesehen haben.

Gäste springen im Anzug auf Hochzeit in den Pool

Zeit

Lasst euren Tag nicht in Hektik ausbrechen. Plant alles mit Puffer. Eigentlich habt ihr nur zwei Fixpunkte an eurem Tag: Zum einem den Start der Trauung und zum anderem das Essen. Alles andere ist mehr als flexibel.

Wenn ihr keine Morgenmenschen seid, schiebt die Trauung ein paar Stunden nach hinten. Ihr müsst nicht um 6 Uhr aufstehen damit man um 9 Uhr Bilder machen kann und gegen 12 Uhr die Trauung stattfindet. Es läuft euch nichts davon. Genießt euren Morgen mit euren Liebsten. Lasst gute Musik laufen, trinkt ein Glas Sekt und startet entspannt in den Tag! Der beste Spot für Bilder ist sowieso gegen Sonnenuntergang und 20-30 Minuten reichen dafür locker.

Manchmal kann sich der Nachmittag etwas ziehen, wenn man um 14 Uhr die Trauung macht und den Gästen keine Möglichkeit gegeben wird sich zwischen Kaffee & Kuchen und dem Abendessen etwas zu bewegen. Nach zwei Stunden sind die größten Gesprächspunkte an einem Tisch ausgeredet. Gebt euren Gästen die Möglichkeit etwas zu machen. Ob das nun ein Frisbee, ein riesen Schachspiel, eine Bootsfahrt oder einfach ein paar Stunden Leerlauf sind in denen jeder nochmal in sein Zimmer kann. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und es macht EUREN Tag nur ein Stück weit persönlicher.

Licht

Das A und O von Bildern – und etwas womit ich eigentlich gerne gechallenged werde. Ich mag dramatische Bilder, wenn im Raum nur ein Fenster ist und es große dunkle Flächen gibt. Das ist jedoch nicht immer von Vorteil. Es gibt Situationen wo es wirklich schwierig wird und ihr euch es vielleicht auch etwas anders vorgestellt. Die Lösung: Helle Räume mit großen Fenstern! Oft könnt ihr im Hotel zum Beispiel nach einem hellem Zimmer bitten.

Nur ganz selten ist das Licht in der Location wirklich stimmungsvoll. Viel zu oft wird eine Kerze am Tisch als ausreichend erachtet, bei dem man aber seinen gegenüber kaum mehr sehen kann. Oder man denkt, das Licht des Djs oder der Band wird das ganze schon rausreissen – das mag stimmen, aber nur für die Party am Abend. Eine wirkliche Stimmung kommt damit nicht auf.
Organisiert euch zum Beispiel Lichterketten mit den großen Glühbirnen. Es gibt dafür auch einen spezielle Verleihe. Zu viele können das gar nicht sein – das gilt eigentlich bei allem. Ob Licht, Konfettibomben, Sternwerfer – mehr ist mehr! Wichtig ist bei dem Licht im Raum auch, dass ihr die gleiche Lichtstimmung im ganzem Raum habt. Mischlicht ist für die Bilder nicht schön.

Ich hoffe diese paar kleinen Tipps konnten helfen eure Hochzeit noch ein Stückweit perfekter zu gestalten.

Jetzt die neuste Hochzeitsreportage ansehen!


next one

Birgit & Carlo