fbpx

Eva-Maria & Phil

Seine Antwort war sofort ja & mein Herz hat einen Luftsprung gemacht. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich keine Ahnung, welche Rolle er tatsächlich einnehmen wird. Er hat uns in den letzten 3 Tagen begleitet, als Fotograf, aber vor allem auch als Freund, als Vertrauter, absolutes Teammitglied, als Essenslieferant, Chauffeur, als riesen Stütze & somit schließlich & endlich dann sogar als Trauzeuge. Ich kann euch nicht einfach nur sagen ‚hey, ich empfehle ihn euch, ich muss euch sagen – neben der Tatsache überhaupt zu heiraten, war ihn als Fotograf dafür zu nehmen, einer der besten Entscheidungen meines Lebens!”

Danke für alles Martin!

von Eva-Maria

Für mich war klar, dass einer der wichtigsten Parts unserer Hochzeit, der Fotograf sein soll. Dieser eine, besondere Tag soll für die Ewigkeit in Bildern festgehalten werden – in meinen Augen eine große, verantwortungsvolle Aufgabe. Ich kenne & ‚folge‘ Martin schon echt lange, seine Bilder verzaubern mich über die Jahre hinweg immer wieder aufs Neue & auch ein gemeinsames Shooting vor ein paar Jahren, würde ich in 1. Linie gar nicht als Shooting bezeichnen, sondern einfach nur als gute gemeinsame Zeit. Als feststand, dass wir in Arizona heiraten, hab ich mir bestimmt 300 Portfolios von irgendwelchen Fotografen dort angeschaut, aber bei keinem habe ich mich so richtig safe gefühlt & daher einfach mal, ganz unkompliziert, bei Martin angefragt, ob er denn mitkommen würde.

Das ist ein kleines Making Of aus den Aufnahmen. Ich habe dem Trauzeugen eine Kamera zum Filmen in die Handgedrückt.

SHARE THIS STORY